Deka Anlegerakademie in Virtual Reality

 

Deka Anlegerakademie in Virtual Reality

Wertpapierwissen kurz und kompakt

  • Kunde: Deka-Gruppe
  • Branche: Finanzdienstleister
  • Kategorie: Virtual Reality

Die Deka Anlegerakademie, die auf der Website deka.de in der Rubrik „Service und Wissen“ verankert ist, bringt Wertpapierwissen auf den Punkt: kurz, kompakt, informativ. Damit sollen Interessenten und Kunden einen schnellen Einblick und anschauliche visuelle Erläuterungen rund um wichtige Begriffe aus der Welt der Anlageprodukte erhalten. Damit dies gelingt, sind innovative Informationswege via Virtual Reality unverzichtbar. Diese Technologie ermöglicht eine neue Form der Informations- und Wissensvermittlung, die auch emotionale Wirkung zeigt. Das Ziel: Wissenstransfer auf spielerische Art, der Aufmerksamkeit erzeugt und so länger im Gedächtnis bleibt.

Die Herausforderung

Mit der Deka Anlegerakademie soll Basiswissen zu Wertpapierthemen vermittelt werden – für Wertpapiereinsteiger ebenso wie für erfahrene Anleger, die sich zusätzlich informieren wollen.

Die Deka-Gruppe hat sich mit der Anlegerakademie das Ziel gesetzt, die Wertpapierkultur zu stärken und das Finanzwissen ihrer Neu- und Bestandskunden auszubauen. Denn nur wer gut informiert ist, kann im Rahmen seiner Vermögensanlage die richtige Entscheidung treffen. Deshalb sollte die Deka Anlegerakademie im vorliegenden Projekt um eine Virtual Reality Tour erweitert werden.

Zielsetzung war, die Anlegerakademie einerseits multimedial aufzuwerten und andererseits komplexe Themen aus der Welt der Fonds und Zertifikate möglichst verständlich aufzubereiten. Inhaltlich standen insgesamt fünf Themen zur Umsetzung in die virtuelle Welt im Fokus: Vermögenswirksame Leistungen, Cost-Average-Effekt, Fondssparplan, Riesterrente und Dividende. Es galt, zu jedem dieser Themen ein passendes Szenario mit einer begleitenden visuellen Darstellung zu finden. Zugleich sollten die einzelnen Themen auch durch ein übergeordnetes Gesamtkonzept miteinander verbunden werden, um so die verschiedenen Bausteine im Wertpapierwissen zu verdeutlichen.

Was zu tun war:

  1. Konzeption und Übersetzung von komplexen finanzfachlichen Themen in eine Virtual Reality-Welt
  2. Aufbereitung und Darstellung in einer 360-Grad-Rundum-Ansicht, die für einen besonderen „Erlebnisfaktor“ beim Nutzer sorgt

Die Lösung

Als übergeordneten Rahmen für das Gesamtkonzept wurde der Nutzen für den (potenziellen) Kunden in den Vordergrund gestellt. Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Wozu dienen die Anlagekonzepte, und was kann sich der Kunde damit leisten? In den virtuellen Szenarien werden daher idealtypische „Wünsche“ dargestellt und somit das Ziel, das der Kunde über die Wertpapieranlage erreichen möchte.

Jedes Szenario wurde anhand eines Pfades aufgebaut: So hat man in der virtuellen Darstellung einen Start- und einen Zielpunkt für das Anlagethema. Auf dem Weg zum Investmentziel werden wichtige Informationen zu diesem Thema transportiert und ergänzende Finanzbegriffe erläutert. Für diese Informationen werden Audio- und Texteinblendungen verknüpft, sodass die Botschaften jeweils durch passende visuelle Effekte unterstützt werden.

 

Das Ergebnis

Die „virtuelle“ Welt der Deka Anlegerakademie wird grafisch über Cartoons gestaltet. Je nach Thema begibt sich der Kunde in ein anderes Setting und erhält über Audiofiles und Texteinblendungen Wertpapierwissen kompakt und anschaulich vermittelt. So wird zum Beispiel beim Thema Vermögenswirksame Leistungen das Motiv einer Hängematte gewählt, die zwischen zwei Palmen gespannt und in einem Insel-Szenario platziert ist. Im virtuellen Video erfährt der Nutzer, wie Vermögenswirksame Leistungen funktionieren und welche Vorteile sie bieten. Damit kommt er dann Schritt für Schritt einem langfristigen Sparziel näher, in diesem Beispiel vielleicht einem Haus auf einer Insel. Das Erlernen von Finanzbegriffen und die leicht verständliche, optisch originell aufbereitete Darstellung sorgen hier für einen schnellen, informativen Wissenstransfer.

Im Ergebnis verbindet die „neue“ Deka Anlegerakademie wichtige Informationen rund um Wertpapierthemen mit innovativen Erlebnissen in der virtuellen Welt. Dadurch sollen nicht nur wertpapieraffine Interessenten und Anleger, sondern vor allem auch junge Zielgruppen angesprochen werden, die über mediale Wege der virtuellen Welt besonders gut zu erreichen sind.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Top