Digital Signage erneuert den stationären Handel – engram-Lösungen auf der EuroShop 2014

Digitale Unterstützung für Cross Selling und edle Produktpräsentationen mit eKMS

Der begeisterte Kunde hat seine neue Lieblingstasche gefunden. Noch eine passende Geldbörse dazu? Der nächstgelegene Flatscreen zeigt automatisch eine Auswahl aller passenden Produkte im Geschäft. Keine Science Fiction, sondern Digital Signage mit dem engram KampagnenManagementSystem (eKMS). Zu sehen auf der EuroShop vom 16.-20.2.2014 in Düsseldorf.

Die Bremer engram GmbH präsentiert mit ihren Partnerunternehmen auf der EuroShop, der weltweit größten Messe für den Handel, innovative Lösungen zu den Themen Cross Selling und ideale Produktpräsentation. Zwei Showcases demonstrieren dem Fachpublikum in Düsseldorf vom 16. bis 20. Februar 2014 anschaulich das Potenzial von Digital-Signage-Systemen.

Digital Signage unterstützt Cross-Selling

Am Stand A 23 in Halle 06 der Enso Detego GmbH, führender Anbieter von RFID-Produkten für den Bekleidungshandel, bekommen die Einzelhändler am Beispiel der Produkte der Marke „George Gina & Lucy“ ein Cross-Selling-Konzept für den stationären Handel demonstriert. Ob der Kunde eine Tasche, Geldbörse, ein Tuch oder einen Armreif auswählt: Zentral gesteuert von der Digital-Signage-Software eKMS identifiziert das System die ausgewählte Ware anhand von RFID-Tags und zeigt verfügbare Produktvarianten (Farben, Größen etc.) an oder die jeweils passenden Ergänzungsprodukte zum einzelnen „George Gina & Lucy“-Artikel. Durch den Abgleich per Schnittstelle mit dem Artikelsystem von Enso Detego zeigt eKMS außerdem die Verfügbarkeit im aktuellen Warenbestand an.

Benutzerfreundliche Produktinformationen am Point of Sale

Eine andere Digital-Signage-Gesamtlösung für den Einzelhandel zu idealer und emotionaler Produktpräsentation findet man in Halle 13 am Stand C 08 vom MPR Medien Planung + Realisation. An einem Pultterminal mit Touchmonitor testen die Fachbesucher, wie sich ihre Kunden ansprechend und detailliert informieren können. „Damit der Kunde auch wirklich einen Mehrwert an Informationen erhält, müssen die Systeme äußerst bedienerfreundlich sein, also ein durchdachtes Usability-Konzept aufweisen“, erläutert Thomas Sievers, Produktmanager von eKMS. „Es geht um nutzerfreundliche digitale Produktpräsentation durch entsprechende Oberflächen.“ Für die Händler kommen noch andere Aspekte für die Softwarequalität hinzu, z. B. Automatisierungen, die einen effizienten Einsatz erlauben, wie die automatische Aktualisierung der Produktinformationen.“

Handel im Wandel - das gilt insbesondere für den stationären Einzelhandel. Digital-Signage-Systeme reagieren auf veränderte Kundenansprüche und schließen die Verkaufsstätte an das digitale Zeitalter an. Sie erhöhen die Aufmerksamkeit am Point of Sale und tragen zum Verkaufserfolg bei.

Über eKMS

Das engram KampagnenManagementSystem, kurz eKMS, ist die zentrale Basislösung für effektives Multichannel-Marketing im Digital-Signage-Bereich. Mit eKMS werden Inhalte intelligent auf beliebigen Anzeigegeräten verteilt, gesteuert und ausgewertet, z.B. auf digitalen Displays, SB-Automaten, Informations-Terminals oder Bankautomaten. Direkt am Point of Sale, z.B. in Filialen, Geschäftsstellen oder Wartezonen.

Neben der reinen Ausspielung von Inhalten ist es mit dem eKMS-Zusatzmodul "Ereignissteuerung" variabel möglich, Werbung abhängig von z. B. CRM-Daten, dem aktuellen Wetter, dem DAX- oder Unternehmens-Börsenkurs oder dem Alter- und Geschlecht des Betrachters der Botschaften anzuzeigen.
eKMS mit seinem Zusatzmodul "Ereignissteuerung" ist Gewinner des POPAI Digital Award 13 in der Kategorie „Best Digital Media Concept“.

Zurück