Online-Banking-Aktivierung

Erhöhen Sie Ihre Online-Banking-Quote – ganz automatisch

Alexa-Produktfinder

Das Online-Banking ist in Zeiten einer veränderten technologischen Basis und gestiegener Nutzererwartungen an schnelle und intelligente Prozesse der wichtigste Zugangskanal der Kunden zur Sparkasse. Gleichzeitig wird das etablierte Geschäft eines flächendeckenden Filialbetriebes insbesondere für Service-Prozesse durch Kostendruck und Niedrigzins immer mehr infrage gestellt.

Mit einer Quote von 50-60% ist die Online-Banking-Nutzung bei praktisch allen Instituten noch zu gering. Die klassischen Maßnahmen, wie die Ansprache im Beratungsgespräch oder die postalische Bewerbung, entwickeln dabei nicht ausreichend Wirkung, um unentschlossene Kunden für die Nutzung des Online-Bankings zu gewinnen. Einerseits ist die Frequenz nicht immer hoch genug, andererseits ist die Responsequote auf Mailings zu gering.

Eine maximale Frequenz und verbindliche Response bringen dagegen die Selbstbedienungssysteme der Sparkassen: Über Geldausgabeautomaten (GAA), Kontoauszugsdrucker (KAD) und andere Service-Terminals werden fast alle Kunden wiederholt erreicht. Hier setzt der Prozess zur Online-Banking-Aktivierung (OBA) an.

Und so funktioniert der Prozess

Über eine personalisierte Kampagne wird einem Kunden aus einer Zielgruppe an einem SB-Gerät eine Kampagne angezeigt. Hier wird er gefragt, ob er Interesse an der Teilnahme am Online Banking hat. Um den Anreiz der Anmeldung zu erhöhen wird ihm beispielsweise eine temporäre Gebührenbefreiung angeboten. Reagiert der Kunde in der Kampagne mit „Interesse“, werden alle relevanten Verträge (standardisierter Online-Banking-Vertrag mit zugehörigem Teilnehmer-, Konten- und Legitimationsvertrag) automatisch im Kernbanksystem der Sparkasse angelegt.

Die Incentivierung, also eine temporäre Preisbefreiung, wird als Merkmal gesetzt. Sie wird nach der Anlage aller relevanten Verträge aktiviert und ist für den vom Institut definierten Zeitraum gültig. Danach erfolgt eine automatische Rückstellung auf das ursprüngliche Gebührenmodell des Kunden.

In einem weiteren automatischen Prozessschritt werden die Zugangsdaten für das Online-Banking generiert und per automatisiertem Druck im Hintergrund postalisch auf dem Standardweg an den Kunden gesendet. Mögliche Legitimationsverfahren hierbei sind pushTAN und smsTAN. Das Verfahren kann institutsindividuell vorgegeben werden.

Je nachdem, wie der Datenbestand gepflegt ist, erhält der Kunde zusätzlich automatisch per E-Mail und/oder SMS einen Hinweis zur Kampagne, zum Online-Banking und der Gebührenbefreiung. So wird eine hohe Response sichergestellt.

Meldet sich der Kunde dann erstmalig im Online-Banking an, erscheint nach der persönlichen Begrüßung ein sogenannter „Zwangs-Geschäftsvorfall“. Hier werden dem Kunden die angelegten Verträge und vertragsrelevanten Hinweise angezeigt. Erst wenn diese zur Kenntnis genommen wurden, wird das Konto für die Nutzung des Online-Bankings freigeschaltet. Zur dauerhaften Einsicht werden die Vertragsunterlagen dem Kunden zudem in sein Elektronisches Postfach eingestellt. Damit sind die Unterlagen dem Kunden auch rechtssicher zugestellt und auf einen weiteren postalischen Versand kann verzichtet werden.

Optional kann der Kunde nach Abschluss des Erstanmelde-Prozesses eine weitere Information per E-Mail und/oder SMS mit Hinweisen zur erfolgten Freischaltung erhalten.

Im Kernbanksystem kann die aktuelle Quote der abgeschlossenen Online-Banking-Verträge eingesehen werden und somit der Erfolg ermittelt werden.

Nutzen für Kunden

  • Schnelle und einfache Registrierung für das Online-Banking
  • Konto bequem vom Computer oder mobil aus führen
  • Keine Abhängigkeit von den Öffnungszeiten einer Filiale
  • Kombinierbar mit Telefon-Banking und Mobile-Banking

 

Nutzen für Sparkasse

  • Automatisierte Erhöhung der Online-Banking-Quote
  • Kosten- und Zeitersparnis
  • Zielgenaue Ansprache von Kunden
  • Stärkt den strategisch relevanten digitalen Vertriebsweg

 

Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartner

Sven Sondermann

Senior Berater Marktentwicklung Banken und Sparkassen

Tel. +49 (0) 151 10 85 07 66